Dorffest in Deszk – 30 Jahre Freundeskreis „Wiesenbach-Desk“

Vom 5.9. bis 9.9. fuhr eine große Gruppe Wiesenbacher Bürger nach Deszk zum dortigen Dorffest. Mitgekommen waren Mitglieder des Musikvereins, des Freundeskreises Desk, des Kerweborsch und andere, insgesamt über 50 Personen. Die Fahrt begann um 14:30 in Wiesenbach. Mit dem Bus ging es zum Flughafen Stuttgart, um 21:00 waren wir in Budapest, dann ging es weiter mit dem Bus nach Deszk. Gegen 24:00 Uhr kamen wir planmäßig in Deszk an.

Am Freitag trafen wir uns um 8:00 Uhr und fuhren mit dem Bus nach Szeged. Um 9:00 startete dann eine einstündigen Schifffahrt auf dem Fluss Teiß.

Viele schwimmende Gebäude säumten das Flussufer.

Vorbei ging es auch an der Fabrik, in der die berühmte Pick-Salami hergestellt wird.

Es folgte bei herrlichem Wetter eine geführte Besichtigung von Szeged.


Nachmittags wurde der Gerliczy-Park in Desk eingeweiht. Die Ahnen der Familie Gerliczy hatten sich um Deszk verdient gemacht:

  • Vor mehr als 210 Jahre erwarb die Familie Gerliczy Deszk und die umliegenden Siedlungen. Einer seiner Nachkommen ließ sich ebenfalls 1884 nieder, um eine Burg zu bauen (heute ist hier die Abteilung für Lungenmedizin der Universität Szeged) . Der aufgeklärte Ferenc Gerliczy, der offen für neue wirtschaftliche und technische Lösungen war, war der Initiator der langfristigen Entwicklung der Siedlung. Sein Name ist auch mit dem Bau einer neugotischen Kirche verbunden. Die Pläne wurden von Oradeas Chefarchitekt Ferenc Starill gemacht. (Gerliczy)

Aus diesem Anlass kam auch die Familie Gerliczy aus den USA zur Einweihung des Parks. Musikalisch begleitete der Musikverein die Veranstaltung.

 

Danach ging es in einem Umzug, auch die Kapelle des Musikvereins begleitet, zum Festplatz.

Die feierliche Eröffnung begann mit der Ehrung vieler Bürger von Deszk.

In diesem Rahmen wurden auch die Geschenke der Gemeinde und des Freundeskreises anlässlich des  30-jährigen Bestehens des Freundeskreises übergeben. Sowohl die Gemeinde als auch der Freundeskreis überreichten eine Bank.

 

Am Samstag wurde dann auf dem Festplatz gefeiert. Es gab den üblichen Kochwettbewerb der Bürgermeister, Tanz- und Musikauftritte.

Sondereinlage: „1000 mal berührt“

Live Konzert mit der Ungarische Sängerin Zséda

Sonntag, 08. September 2019: Tagesfahrt nach Gyula



Abends dann das

wird fortgesetzt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.